Ich bin ...
« zur Übersicht
Tour-Karte in Großansicht öffnen

Auf dem Holzweg bei Oggenhausen

Distanz: 5 km
A
B
Brauerei Königsbräu (Oggenhauser Hauptstraße 1, 89522 Heidenheim)
Brauerei Königsbräu

Der fünf Kilometer lange Themenweg   startet an an der Brauerei Königsbräu. Dem Wanderer werden auf der Wegstrecke an elf Stationen wissenswertes rund um Oggenhausen vermittelt. Im einzelnen finden sich an den Stationen folgende Attraktionen:

Station 1 - Oberes Schloss, Brauerei --> Holzfass

Station 2 - Magdalenenjauchert --> 3 Teiche

Station 3 - Franzoseneiche --> Klangspiel aus verschiedenen Holzarten, Hörspiel über QR-Code

Station 4 - Feuchte Heide --> Würfelpuzzle

Station 5 - Schmaudersgrube --> Waldsee, Hörspiel über QR-Code

Station 6 - Bohnerzgrube --> Bohnerzdarstellung, Fernrohr zur Tiersuche

Station 7 - Ausblick Oggenhausen Süd --> Albliege, Balancierelement, Blätterraten

Station 8 - Biotop Steinriegel --> Steinriegel, Insektenhotel, Emil-Bohnet-Erinnerungsbaum

Station 9 - Spielplatz Weiherstraße --> Spielplatz, Quiz über QR-Code

Station 10 - Evangelische Kirche --> Lebensweg

Station 11 - Unteres Schloss, Dorfplatz --> Erzknappenbrunnen

Sicherheitshinweise

Die Abstecher zur Schmaudersgrube und der Bohnerzgrube sind nicht unbedingt für einen Kinderwagen geeignet.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Parken

Kostenlose Parkplätze bei der Brauerei Königsbräu (Oggenhauser Hauptstraße 1, 89522 Heidenheim)

Anfahrt

Auf der A7 bis zur Anschlussstelle Heidenheim und weiter auf der K3032 Richtung Nattheim bis nach Oggenhausen.

ÖPNV

Fahrplanauskünfte unter www.efa-bw.de

Wegbeschreibung

Start ist in Oggenhausen, an der Brauerei Königsbräu (Station 1). Wir wandern bergab in südliche Richtung. Nachdem wir am Ortsausgang eine Streuobstwiese passiert haben, führt uns der Weg nach rechts, entlang einer Hecke.  Wir folgen unserem Markierungszeichen - gelber Ring. Über einen kurzen Stichweg erreichen wir die Teiche am Magdalenenjauchert (Station 2). Zurück auf dem Hauptweg biegen wir rechts ab und sehen vor uns die über 300 Jahre alte Franzoseneiche (Station 3). Nur ca. 100 Meter weiter, kommen wir zur Feuchten Heide (Station 4), einem Kalk-Magerrasen - ein Überbleibsel aus der Steinzeit. Entlang des Walddistrikts Franzosenberg wandern wir nach links in den Wald, wo wir über einen weiteren Stichweg nach rechts abbiegen und die idyllisch gelegene Schmaudersgrube (Station 5) erreichen. Wieder auf dem Weg zurück, biegen wir nach ca. 200 Meter nach links auf einen Naturforstweg ein und erreichen über einen weiteren Stichweg eine Bohnerzgrube (Station 6). Wieder auf dem Hauptweg, führt uns der Weg nach links aus dem Wald heraus. An diesem Waldrand hat man einen schönen Blick auf Oggenhausen (Station 7). Nun führt uns der Weg bergab zum Biotop Steinriegel (Station 8) und weiter zum, am Dorfrand gelegenen, Spielplatz Weiherstraße (Station 9). Von hier aus geht es bergauf ins Dorf hinein bis zur evangelischen Kirche (Station 10). Übern den Hochzeitsweg erreichen wir das Untere Schloss und den Dorfplatz mit dem Erzknappenbrunnen (Station 11). Weiter auf dem Hochzeitsweg erreichen wir nach ca. 5 Kilometer zurückgelegter Wegstrecke wieder unseren Ausgangspunkt.

Höhenprofil
Eigenschaften
geologische HighlightskinderwagengerechtRundtourEinkehrmöglichkeitfamilienfreundlichbotanische Highlights
Downloads
Unser Tipp
Einkehr in der Brauereigaststätte König mit Besichtigung der Brauerei Königsbräu.
Galerie