Die Natur ist aus der Winterruhe erwacht. Der Arbeitskreis Alb-Guide Östliche Alb im Naturschutzbund hat im April ein vielfältiges Tourenprogramm für Unternehmungen in der heimischen Kulturlandschaft zusammengestellt.

 

L1040299bAm Samstag 8. April leitet NABU Alb-Guide Ernst Büchele eine abwechslu

ngsreiche sportliche Wanderung im mittleren Lonetal. Bei dieser Wanderung wird man entdecken, wo der Mehlsack steht,  im Fohlenhaus oder Salzbühl? An den unterschiedlichen Orten werden Besonderheiten dieser einzigartigen Landschaft erklärt. Bitte ausreichend Getränke und bei Bedarf Vesper mitnehmen. Gutes Schuhwerk ist erforderlich. Die Wanderstrecke ist zwölf Kilometer lang und dauert vier Stunden. 

Treffpunkt: 13 Uhr am Wanderparkplatz (links) zwischen Bernstadt und Holzkirchen, UTM 32 U 575237 5373495.
Info: Tel. 07324 981273, Mobil:0177 8787306, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Sonntag, 9. April leitet NABU Alb-Guide Siegfried Conrad eine sportliche Nordic Walking Frühlingstour um und durch das Eselsburger Tal. Die Sportliche Exkursion durch Berg und Tal, von Burg zu Burg, steht unter dem Motto: Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich. Die Rundstrecke führt von der Eselsburg über den Buigen zum Falkenstein, Hürgenstein, Kloster Anhausen / Herbrechtingen    Steinerne Jungfrauen zur B19. 

Treffpunkt: 13 Uhr, Parkplatz Eselsburg an der B19, GPS 48.60169°N 10.18672°E. Die Anmeldung ist erforderlich.
Info: Tel.: 07325 6673, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Montag, 17. April (Ostermontag) sind die Teilnehmer mit NABU Alb-Guide und Kräuterpädagogin Martina Mack im Auwald unterwegs. Das Motto der botanischen Exkursion durch den Luitpoldhain heißt der Jahreszeit entsprechend „Der Auwald blüht“ und man erfährt Wissenswertes um heilkräftige Pflanzen und ihre Verwendung in der Küche.

Treffpunkt: 10.30 Uhr beim Fischgut Schlossmühle, Lauingen. Die Anmeldung ist erforderlich.
Info: Tel.: 01577 8979387

Am Sonntag, 23. April führt NABU Alb-Guide Ingeborg Schestag zu „Grenzerlebnissen in den Zanger Wäldern“. Bei dieser heimatkundlichen Exkursion werden die moosigen Zanger Wälder durchstreift und dabei Grenzerfahrungen gesammelt und auf die Frage beantwortet, was es mit den geheimen Zeugen, Läufern und Märkern auf sich hat, die man am Wegesrand entdecken kann. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: 10 Uhr, Wanderparkplatz Wolfsöd in Zang, von Heidenheim kommend an der Schule rechts bis zum Waldrand.
Info: Tel.: 0151 59263127

Ebenfalls am Sonntag, 23. April führt NABU Alb-Guide Karin Marquard-Mader 'Von der Quelle des Königs zum Ritterschatz'. Auf dieser spannenden naturhistorischen Rundwanderung von Itzelberg  nach Königsbronn, wird der Herwartstein besucht, das Geheimnis des Ritterschatzes und der geheimnisvollen Felsbildgalerie gelüftet, über die Hessen- und Königshöhle berichtet und über die wechselvolle Geschichte des Ortes Königsbronn informiert.

Treffpunkt: 13 Uhr, Parkplatz Forstl. Bildungszentrum, Itzelberg.
Info: 0170 3268449 oder www.albentdecken.de
 

Gleichfalls am Sonntag, 23. April führt NABU Alb-Guide Erwin Pregel zu den Eiszeithöhlen des Lonetals, die derzeit auf der Anerkennungsliste als UNESCO-Weltkulturerbe stehen (Bockstein, Bärenhöhle und Stadel). Die Führung dauert ca. zwei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: 10 Uhr auf dem Lonetal-Parkplatz zwischen Bissingen und Öllingen. Anfahrt über den Kreisverkehr beim Ortseingang Bissingen Richtung Öllingen.
Info: Tel. 07324.2765
 

Am Sonntag, 30. April geht NABU Alb-Guide Siegfried Conrad unter dem Motto „Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich“ auf eine  sportliche Nordic Walking Tour. Diese führt auf den Spuren des Wedel durch das weit bekannte Felsenmeer, in das Quellgebiet des urzeitlichen Wentalflusses, vorbei an Dolinen, Schlucklöchern und zu Frühlings-Fauna und -Flora im Hochmoorgebiet Weiherwiesen. Mittagessen in Tauchenweiler ist eingeplant. Zurück geht es auf den Spuren des Urzeitlichen Wental Flusses. Durch das weltbekannte Felsenmeer mit 30 bizarren Dolomitkalkfelsen  gelangt man zum Ausgangspunkt,  bei der Wental Gaststätte.

Treffpunkt: 10 Uhr, Parkplatz bei der Wental Gaststätte (an der L1165) 73566 Bartholomä, Wental 1,  48.73347°N 10.01469°E, die Anmeldung ist erforderlich.
Info: Tel. 07325 6673, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">
 
 
Gutscheine für Alb-Guide-Führungen
Hinweis: Auch für Führungen ohne erforderliche Anmeldung wird ein bescheidenes Entgelt erhoben. Die beliebten Gutscheine für Führungen des Arbeitskreises „Alb-Guide Östliche Alb“ sind ein ideales Geschenk; man erhält diese in der Tourist-Information Giengen, Marktstr. 9, 89537 Giengen,  Tel. 07322.952-2920 und im TUI Reise Center, In den Schloßarkaden, Karlstr. 12, 89518 Heidenheim,   Tel.  07321.2 73 80 sowie bei jedem Alb-Guide.