Der Hochsommermonat August ist Ferien- und Urlaubsmonat. Der Arbeitskreis Alb-Guide Östliche Alb im Naturschutzbund lädt wieder zu einer Reihe interessanter natur- und landschaftskundlicher Führungen in der Brenzregion und auf der Östlichen Alb ein, die auch den Urlaub in der Heimatregion bereichern können.

Los geht es am Samstag, 5. August, mit einer Führung durch die moderne Apitherapie-Imkerei, die Imkermeister und NABU Alb-Guide Erich Fähnle leiten wird. Dabei erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Einblick zu Bienenprodukten und deren Anwendung. Altes Erfahrungswissen und neueste Forschungsergebnisse werden vermittelt und auch die Frage beantwortet, was zu tun ist, wenn man von einer Biene gestochen wird. Es besteht Gelegenheit, viele unterschiedliche Honigsorten zu verkosten. Eine Anmeldung ist erforderlich. Treffpunkt: 14 Uhr in der Hirscheckstraße 29 in Königsbronn-Zang. Weitere Informationen unter Tel. 07328/922022.

Am Sonntag, 13. August, führt NABU Alb-Guide Karin Marquard-Mader „Von der Quelle des Königs zum Ritterschatz“. Auf dieser spannenden naturhistorischen Rundwanderung um Königsbronn wird der Herwartstein besucht, das Geheimnis des Ritterschatzes und der geheimnisvollen Felsbildgalerie gelüftet, über die Hessen- und Königshöhle berichtet und über die wechselvolle Geschichte des Ortes Königsbronn informiert. Eine Anmeldung ist erforderlich. Treffpunkt: 13 Uhr, Parkplatz Forstliches Bildungszentrum in Itzelberg Weitere Informationen unter Tel. 0170/3268449 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Am Sonntag, 20. August, leitet Alb-Guide Guido Wekemann eine Hochsommertour zu markanten Orten auf dem Härtsfeld: zum ehemaligen Tagebau, zur größten Doline auf dem Härtsfeld und zu besonderen Aussichtspunkten mit der Möglichkeit, weit über die Landschaft hinauszublicken. Die Wanderstrecke ist zwölf Kilometer lang. Ausdauer und Trittsicherheit werden vorausgesetzt. Veranstalter dieser Vormittagswanderung ist der Heimatverein Dorfmerkingen, der an diesem Tag das Markplatzfest in Dorfmerkingen feiert. Im Anschluss an die Wanderung besteht die Möglichkeit zur Einkehr mit reichhaltigem Mittagstisch beim Fest in der Dorfmitte. Ohne Anmeldung. Treffpunkt: 8.30 Uhr in Dorfmerkingen, Parkplatz bei der Turn- und Festhalle (ausgeschildert). Weitere Informationen unter Tel. 07326/7467.

Am Samstag, 26. August (neuer Termin!), bietet NABU Alb-Guide Siegfried Conrad eine Radtour „Auf den Spuren des Wassers, entlang der Brenz und Donau“ an. Dabei lernt man die Unterschiede in der Kulturlandschaft kennen, taucht in die regionale Geschichte ein die bis in die Römerzeit zurück reicht und erfährt etwas über die Heilkraft des Wassers nach Sebastian Kneipp. Im Baden-Baden der Römer wird die Tempelanlage des Apollo Granus besucht; im Brenztal folgt man den Spuren von Marcus Aurelius Severus Antoninus. An der 37 Kilometer langen Rundstrecke liegen Sontheim, Bächingen, Gundelfingen, Faimingen, Lauingen und Donaustausee. Eine Anmeldung ist erforderlich. Treffpunkt: 13 Uhr am Bahnhof in Sontheim/Brenz. Weitere Informationen unter Tel. 07325/6673 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Am Sonntag 27. August, führt NABU Alb-Guide Ingeborg Schestag bei einer zweistündigen heimatkundlichen Entdeckertour auf den Spuren der Weber und Färber durch das „schwäbische Manchester“. Vieles erinnert noch an die Zeit, als Heidenheim eine Hochburg der Textilindustrie war. Passend zur Sonderausstellung im Museum Schloß Hellenstein: "Bunter Traum auf gewebtem Grund – Aufstieg, Niedergang und Bedeutung der Textilindustrie in Heidenheim". Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: 10 Uhr in Heidenheim, Paul-Hartmann-Straße, Abzweigung zur Brunnenmühle. Weitere Informationen unter Tel. 0151/59263127.

Hinweis:
Wer sich in den Ferien oder im Urlaub mit seiner Familie oder mit seinen Gästen in der Heimatregion auf Spurensuche begeben möchte, findet Anregungen und auch individuell vorbereitete Touren bei den Natur- und Landschaftsführern des Arbeitskreises Alb-Guide Östliche Alb unter www.wetterglas.de/alb-guide/termine.htm

Gutscheine für Alb-Guide-Führungen:
Für alle Führungen wird ein bescheidenes Entgelt erhoben. Die beliebten Gutscheine für Führungen des Arbeitskreises „Alb-Guide Östliche Alb“ sind ein ideales Geschenk. Man erhält diese in der Tourist-Information Giengen (Marktstr. 9, 89537 Giengen, Tel. 07322/952-2920), im TUI Reise Center in den Schloss-Arkaden Heidenheim (Karlstr. 12, 89518 Heidenheim, Tel. 07321/27380), in der Tourist-Information Heidenheim (Hauptstraße 24, Tel. 07321/3274900), in der Tourist-Information Neresheim (Hauptstraße 21, 73450 Neresheim, Tel. 07326/8149) und bei jedem Alb-Guide.