Was kann ich unternehmen?

Einst mächtiger Urfluss, ist die Lone heute ein beschaulicher Bach. Vor etwa 40.000 Jahren wurden Menschen im Lonetal sesshaft und fanden in den Karsthöhlen Schutz. Aus Mammut-Elfenbein schufen sie einige der frühesten Kunstwerke der Menschheit. Der Löwenmensch aus dem Hohlenstein-Stadel und das Mammut vom Vogelherd sind heute weltberühmte Zeugnisse menschlicher Fähigkeiten. Die Faszination dieser Urzeit-Geschichten erlebt man im Archäopark Vogelherd und in der HöhlenErlebnisWelt an der Charlottenhöhle hautnah.

Informationen zu den einzigartigen Funden und den außergewöhnlichen Fundorten gibt es unter www.welt-kultursprung.de. Broschüren und einen Kurzfilm zu den Höhlen der ältesten Eiszeitkunst gibt es zudem unter www.iceageart.de.

Auf folgenden Rad- und Wandertouren können die Höhlen im Lonetal erreicht werden: 

Radtour

lonetal

Lonetalradweg

Länge: 42 km (Streckentour)
Start: Bahnhof in Amstetten
Ziel: HöhlenErlebnisWelt in Giengen-Hürben

Zur Tour

 

Wandertouren

Neadertalerweg

Neandertalerweg

Länge: 12 km
Start/Ziel: Lonetalparkplatz zwischen Bissingen und Stetten

Zur Tour


Neadertalerweg

Neandertalerweg - kurze Variante

Länge: 6 km
Start/Ziel: Gaststätte Schlössle Lindenau

Zur Tour

 

Lonetal Logo VWegweiser

Lonetalwanderweg

Länge: 31 km (Streckentour)
Start: Amstetten
Ziel: Hermaringen

ZurTour