Was kann ich unternehmen?
Kletterwald Heidenheim

Kletterwald Heidenheim

Herausforderungen meistern, über sich hinauswachsen und vor allem Spaß haben: darum geht es in dem 1,23 Hektar großen Kletterwald. Insgesamt 424 Metern Seilbahn und Sprüngen aus 10,5 Metern Höhen bieten auf jeden Fall Raum für Nervenkitzel.

Muffel

Wildpark Eichert

Unweit der Stadt bietet sich Naturliebhabern mit dem Wildpark Eichert eine wahre Oase. Der Park liegt auf dem Heidenheimer Schlossberg inmitten des Waldes. In den großen, in reizvoller Landschaft gelegenen Gehegen können Besucher die Tiere des Waldes, wie beispielsweise Dam- und Sikawild kennenlernen. Aber auch Rothirsche, Mufflons und Wildschweine lassen sich von den Wegen aus beobachten. Diese sind dabei so konzipiert, dass Besucher zwischen kleiner und großer Rundwanderung wählen können. Auf den vielen Infotafeln erfahren Interessierte zudem einiges über Ökologie, Wald und Wild. 

Greifvogelstation Heidenheim

Greifvogelstation

Adler und Falken sind seit der Frühzeit Symbole für Stärke und Anmut. Erleben Sie die Faszination Greifvogel!

Museum für Kutschen Chaisen Karren

Museum für Kutschen, Chaisen, Karren

Das kulturgeschichtliche Museum, ein Zweigmuseum des Württembergischen Landesmuseums Stuttgart, ist dem Reise- und Güterverkehr seit dem 18. Jahrhundert gewidmet.

Museum Schloß Hellenstein

Museum Schloss Hellenstein

Die Dauerausstellung des 1901 gegründeten Museums Schloss Hellenstein wird seit 1998 schrittweise aktualisiert. In der Abteilung „Ur- und Frühgeschichte im Kreis Heidenheim“ sind Fundstücke von der Altsteinzeit bis zur alamannischen Besiedlung zu sehen. Einen lebendigen Eindruck vom Alltagsleben im 18./19. Jahrhundert in Heidenheim vermittelt die stadtgeschichtliche Sammlung des Museums. Die bauliche Stadtentwicklung lässt sich anhand historischer Zeichnungen und Gemälde nachvollziehen, Landkarten veranschaulichen die territoriale Situation der Herrschaft Heidenheims.

Schloß Hellenstein

Schloss Hellenstein

Das Schloss Hellenstein wurde 1120/30 über der Stadt Heidenheim erbaut. Nachdem die Burg im Jahr 1530 durch einen Großbrand völlig zerstört wurde, begann Mitte des 16. Jahrhunderts der Wiederaufbau. Durch den Bau des Schlosses Hellenstein, östlich der Burg, zwischen 1595 und 1611 verlor die Burg an Bedeutung. Sie wurde in die gesamte Anlage integriert und als “Oberes Schloss“ noch bis  zum Beginn der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts bewohnt.