Was kann ich unternehmen?
« zur Übersicht
Standort in Großansicht öffnen

Historische Feilenschleiferei

Auf den Spuren der Industriegeschichte
Um die Geschichte des alten Industriestandorts näher kennen zu lernen, empfehlen wir einen Spaziergang auf dem Industriepfad. Brenzursprung, Klosteranlage, Feilenschleiferei, die alten Anlagen am Pfefferursprung und der Itzelberger See zählen zu den Stationen, an denen die industriellen Zeitzeugen noch bewundert werden können.

Die Feilenschleiferei wurde Ende des 18. Jahrhunderts von Eberhard Wolfgang Blezinger erbaut, dem Sohn des großen Wirtschaftsfachmannes Johann Georg Blezinger. Damals schon war Eberhard Blezinger Pächter der Königlichen Eisenwerke in Königsbronn.

Die Feilenschleiferei wurde als Drahtzuggebäude für die Herstellung von Drähten und Nägeln erbaut. Im Jahre 1823 wurde sie von den Königlichen Hüttenwerken erworben und kam später dann als Dreherei zum Einsatz. Die Firma Voith baute 1888 das Wasserrad ein.

2011 starteten die Königsbronner unter Regie des Kulturvereins mit den Sanierungsmaßnahmen im Innen- und Außenbereich. Die Restauration des Wasserrads und der Wehranlage waren eine besondere Herausforderung, denn sie wurden nach den Originalplänen aus dem Jahre 1888 wieder aufgebaut.

Nun beherbergt die Feilenschleiferei ein Museum zur Königsbronner Industriegeschichte.

Für weitere Infos und Führungen steht Ihnen der Kulturverein Königsbronn e.V., Tel. 07328 960811, Herr Knöller zur Verfügung.

Besonderheiten
Führungen in der Feilenschleiferei und auf dem Industrie- und Geschichtspfad.

Adresse
Brenzstraße
89551 Königsbronn
Telefon: 07328 9608-11


Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

Standort
Galerie