Was kann ich unternehmen?
« zur Übersicht
Eisenbahnstraße Königsbronn
Tour-Karte in Großansicht öffnen

Karstquellenweg - Königsbronner-Runde

Distanz: 12 km
A
B
Brenzursprung/Rathaus Königsbronn
Brenzursprung/Rathaus Königsbronn

Der Karstquellenweg verbindet in 15 Stationen die wichtigsten Wasseraufbrüche des oberen Brenz- und Kochertals. Der Weg ist mit dem Wanderezeichen "gelber Ring" beschildert und kann in drei Ringstrecken begangen werden. Weitere Informationen zum gesamten Weg erhalten sie hier.

Über die europäische Wasserscheide hinweg verbindet er die beiden benachbarten und befreundeten Orte Oberkochen und Königsbronn. Den interessierten Heimatfreund will er zur Beobachtung der geologischen und geschichtlichen Besonderheiten eines der schönsten Teile der Ostalb anregen.

Die untere Strecke startet am Brenzursprung, führt zum Itzelberger See und auf der anderen Seite der B19 zur Pfefferquelle. Aus Königsbronn geht es durch den Wald und über den Seegartenhof und die Ziegelhütte wieder auf der anderen Seite der B19 zurück nach Königsbronn.

Ausrüstung

Der Weg ist aufgrund seiner Beschaffenheit nur teilweise (zwischen Brenzursprung und Itzelberger See) für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet.
Die Strecke ist teilweise mit dem Rad befahrbar.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten am Rathaus (Herwartstraße 2, 89551 Königsbronn) oder in der Nähe an der Ostalbhalle (Springenstraße 17, 89551 Königsbronn).

Anfahrt

Auf der A7 bis zur Anschlussstelle Heidenheim und weiter auf der B466 Richtung Heidenheim, anschließend über die B19 nach Königsbronn. In Königsbronn am Bahnhof vorbei und anschließend links in die Brenzquellstraße abbiegen, danach rechts in die Herwartstraße einbiegen.

ÖPNV

Mit der Brenztalbahn (Deutschen Bahn) Ulm-Aalen bis zum Bahnhof Königsbronn.
Fahrplanauskünfte unter www.efa-bw.de

Wegbeschreibung

Der untere Teil des Karstquellenwegs startet an der Brenzquelle. Über die Itzelberger Straße führt uns die Wegkennzeichnung unterhalb des Herwartsteins zum Itzelberger See. Über die Uferstraße und  die Alleestraße gelangen wir zu einer Fußgängerunterführung und können bequem auf die andere Seite der B19  wechseln. Dann führt der Weg bis zur Herrenstraße ein kurzes Stück parallel zur B19. Dort treffen wir auf die idyllisch gelegene Pfefferquelle. Über die Frauentalstraße verlassen wir Königsbronn und wandern weiter im Wald bis zu einer Lichtung. Über die B19 gehen wir auf den Seegartenhof zu und gehen über Birkach weiter zur Ziegelhütte. Bei der Ziegelhütte entspringt eine weitere Quelle. Dort bietet sich eine Einkehr an. Sobald wir wieder Königsbronn erreicht haben, geht es weiter an der Bahnstrecke entlang und am Bahnübergang nach rechts zum Ausgangspunkt zurück.

Höhenprofil
Eigenschaften
aussichtsreichgeologische HighlightskinderwagengerechtbarrierefreiRundtourEinkehrmöglichkeit
Downloads
Unser Tipp
Besuch der historischen Feilenschleiferei in Königsbronn.

Einkehr im Museums-Cafe im Kannenmuseum oder im Cafe ver-edelt in der Georg-Elser-Gedenkstätte.

Galerie