Pilgerwege

Auf dem Jakobswegle

Jakobswegle (4 km)

Auf diesem "Pilgerweg en miniature" folgt man im Geiste dem faszinierenden großen europäischen Pilgerweg.

barrierefreiRundtourEinkehrmöglichkeit
Ansbach, St. Johannes,

Jakobusweg Ansbach-Oberdischingen (202 km)

Jakobswege verfolgen ein Ziel: Santiago de Compostela. Frühe Pilger begannen den Weg vor Ihrer Haustüre und benutzten dann ein Wegenetz, das sie so schnell wie möglich dorthin führen sollte. Das waren in der Regel heutige "Altwege" wie Römerstraßen, Handels-, Heer- oder Geleitwege. Sichere Herbergen waren in Klöstern oder Städten. Dieser mit dem internationalen blau-gelben Strahlenmuschel markierte Weg führt über genau 200 Kilometer vom fränkischen Ansbach/St. Gumbertus ins heute württembergische Ellwangen und weiter südlich durchs Kocher- und Brenztal nach Ulm bzw. Oberdischingen, dem Sitz der Schwäbischen Jakobusgesellschaft. Die Strecke durchquert die Schwäbische Alb in 450 - 650 Meter Höhe ohne besondere Anforderungen in Tagesetappen von 14,2 bis 29,9 Kilometern. Besonders die langen Tage lassen sich durch frühere Übernachtungsmöglichkeiten kürzen. Bestmöglich wird das bestehende Wanderwegenetz benutzt und die Tage haben für sich typische Bezeichnungen:
1. Ansbach - Leutershausen: Im Zeichen der Eyb'schen Muschel (16,9 km)
2. Leutershausen - Feuchtwangen: Auf Altwegen unterwegs (23,3 km)
3. Feuchtwangen - Dinkelsbühl: Zur Drehscheibe des Pilgerns (14,2 km)
4. Dinkelsbühl - Ellwangen: Einsamkeit pur im Grenzland (26,7 km)
5. Ellwangen - Unterkochen: Der Schwäbischen Alb zu (26,3 km)
6. Unterkochen - Heidenheim: Durchs Kocher- und Brenztal (22,7 km)
7. Heidenheim - Langenau: Der Klösterliche (29,9 km)
8. Langenau - Ulm: Donauried und Donautal (20,1 km)
9. Ulm - Oberdischingen: Auf dem Hochsträß (20,8km)
Fast alle Orte waren frühere Reichsstädte oder besaßen klösterliche Einrichtungen oder haben durch Ablassbriefe Nah- und Fernpilger angezogen. Die heutige Infrastruktur der "modernen Herbergen" und des Wegenetzes verbessert selbstverständlich die Situation der Pilger und Wanderer. Trotzdem empfiehlt es sich, besonders in den Tagen 4, 5 und 7 ein Rucksackvesper einzupacken, weil mittags keine Einkehr zur Verfügung steht. Pilgergruppen finden bei telefonischer Voranmeldung in den entsprechenden Pfarreien morgendliche Andachten. Unsere Markierung endet in Oberelchingen und geht in die mit gekreuzten Pilgerstäben markierte Strecke der Deutschen Jakobusgesellschaft zum Bodensee über. Von dort kommt der Pilger in Richtung Einsiedeln um dann schlussendlich Santiago de Compostela zu erreichen: "Ultreja"!

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Ansbach, Gumbertus

Etappe 1: Ansbach-Leutershausen (17 km)

TAG 1: ANSBACH – LEUTERSHAUSEN: „Im Zeichen der Eyb’schen Muschel“

(16,9 km - verlängert: ANSBACH – VEHLBERG ca. 25 km).

Start ist die St. Gumbertus-Kirche in Ansbach. Der Jakobusweg verläuft auf dem mit der Muschel markierten Wanderweg bis zur Kreuzeiche und weiter zum im Wald befindlichen Gumbertusbrunnen. Von dort auf vorhandenen Wegen vorbei am Schloß Rammersdorf, der fränkischen Adelsfamilie v. Eyb, bis nach Leutershausen.

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Kreuzgang Feuchtwangen

Etappe 2: Leuterhausen-Feuchtwangen (23 km)

TAG 2: LEUTERSHAUSEN – FEUCHTWANGEN: „Auf Altwegen unterwegs“ (23,3 km)

Unterwegs auf Wegen des Fränkischen Albervereins
Eingezeichnet in der Freizeitkarte des Landesvermessungsamts Baden-Württemberg 1:50.000 Blatt Nr. 519 (Crailsheim, Oberes Jagsttal).

familienfreundlich
Dinkelsbühl

Etappe 3: Feuchtwangen-Dinkelsbühl (15 km)

TAG 3: FEUCHTWANGEN – DINKELSBÜHL: „Zur Drehscheibe des Pilgerns“ (14,2 km)

Ab Feuchtwangen Verlauf identisch mit dem „Main-Donau-Weg“ (horizontales Rechteck: mittig quer halbiert: obere Hälfte weiß, darin blaues M; untere Hälfte blau, darin weißes D). Dieser Weg ist auch mit dem Kennzeichen des Wanderwegs „Romantische Straße“ gekennzeichnet.
Eingezeichnet in der Wanderkarte des Schwäbischen Albvereins 1:35.000 Blatt 10 (Ellwangen, Dinkelsbühl).

familienfreundlich
Schönenberg

Etappe 4: Dinkelsbühl-Ellwangen (26 km)

TAG 4: DINKELSBÜHL – ELLWANGEN: „Einsamkeit pur im Grenzland“ (24.9 km)

Landesvermessungsamt Baden-Württemberg, Wanderkarte Blatt 13, Ellwangen/Aalen, 1:50000.

 

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Panoramaweg

Etappe 5: Ellwangen-Unterkochen (27 km)

TAG 5: ELLWANGEN - UNTERKOCHEN: „Der Schwäbischen Alb zu“ (28,1 km)

ELLWANGEN wird in südwestlicher Richtung vorbei am Campingplatz nach Rotenbach bis zur Einmündung in den „Hauptweg 4“ des Schwäbischen Albvereins und auf diesem in südlicher Richtung weiter bis Goldshöfe.

LVA B-W, Wanderkarte Blatt 13, Ellwangen/Aalen, 1:50000.

LVA B-W, Wanderkarte Blatt 14, Aalen/Schwäbisch Gmünd, 1:35000.

LVA B-W, Wanderkarte Blatt 15, Heidenheim/Nördlingen, 1:35000.

Panoramaweg Aalen

Verkehrs- und Verschönerungsverein Aalen: Unterkochener Kleeblatt, Tour 4.

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Kloster Herbrechtingen

Etappe 7: Heidenheim-Langenau (31 km)

TAG 7: HEIDENHEIM - LANGENAU: "Der Klösterliche" (29,9 km)

LVA B-W, Wanderkarte 14, Aalen-Schwäbisch Gmünd, 1:35000,

LVA B-W, Wanderkarte 15, Heidenheim, 1:35000,

LVA B-W, Wanderkarte 21, Herbrechtingen, 1:35000,

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Klosterkirche Oberelchingen

Etappe 8: Langenau-Ulm (20 km)

TAG 8: LANGENAU - ULM, "Donauried und Donautal" (19,8 km)

LVA B-W, Wanderkarte Blatt 21, Herbrechtingen/Ulm, 1:35000,

LVA B-W, Wanderkarte Blatt 19, Ulm/Blaubeuren, 1:35000.

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Cursillo Haus St.Jakobus

Etappe 9: Ulm-Oberdischingen (21 km)

TAG 9: ULM - OBERDISCHINGEN, "Auf dem Hochsträß" (20,8 km)

Fleischer, Gerhilde: Jakobsweg II , Ulm – Bad Waldsee (2008), daraus mit freundlicher Genehmigung Teile entnommen.

LVA B-W, Wanderkarte Blatt 21, Herbrechtingen/Ulm, 1:35000,

LVA B-W, Wanderkarte Blatt 19, Ulm/Blaubeuren, 1:50000.

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Auf dieser Website wird Matomo für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hierzu würden wir uns sehr freuen. Informationen zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
Ja, ich stimme zu Nein, ich stimme nicht zu