« zur Übersicht

Ruine Herwartstein

Standort in Großansicht

Die Ruine Herwartstein liegt auf dem gleichnamigen Felsen über der Brenz südlich von Königsbronn. Der Name der Burg tritt erstmals 1240 in Erscheinung. Im Jahre 1287 wurde die Burg belagert und stark beschädigt. Die Burg samt dazugehöriger Herrschaft wurde 1302 an König Albrecht I. verkauft, der damit wiederum das 1303 gegründete Zisterzienserkloster "Fons Regis" ausstattete. Beim Bau der Klostergebäude wurde die Burgstelle schließlich als Steinbruch benutzt und aufgegeben. Die Ruine ist heute frei zugänglich.

Auf dieser Website wird Matomo für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hierzu würden wir uns sehr freuen. Informationen zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
Ja, ich stimme zu Nein, ich stimme nicht zu