Tagestouren

Brenztopf

Brenz-Radweg (57 km)

Vom Brenztopf in Königsbronn, einer der typischen Karstquellen der Schwäbischen Alb, radelt man bequeme 56 Kilometer dem Verlauf der Brenz folgend durch eine facettenreiche Landschaft bis zur Mündung der Brenz in die Donau im bayerischen Faimingen bei Lauingen. Zehn große und kleine Brenz-Erlebnis- und Lernorte säumen den Weg.

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Außenanlage

Höhlen Tour (26 km)

Die für Familien mit Kindern sehr spannende Höhlen Tour führt durchs Brenztal ins Lonetal zu den faszinierenden Höhlen. Ganz nebenbei begegnet man so manch altem herrschaftlichen Sitz.

RundtourEinkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Die Vogelherdhöhle.

Lonetalradweg (42 km)

Von der Quelle bis zur Mündung entdecken wir auf unserer Radtour durchs Lonetal herrliche Naturvielfalt, urgeschichtliche Höhlen und vieles mehr.

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Lokalbahn

Alb aktiv (45 km)

Die Tour lässt die Täler, Meteorkrater und Höhen des Albuchs in die Radlerbeine übergehen. Die gesamte Palette der Alblandschaften mit Wacholderheiden, Wäldern und Trockentälern begleitet uns.

RundtourEinkehrmöglichkeit
Härtsfeldsee

Wasser & Stein (44 km)

Die Radtour führt in einer Schleife von der Brenz übers Härtsfeld ins Egautal und wieder zurück. Kloster, Burg und Schloss begleiten unseren Weg und zeugen von einst herrschaftlichen Pfaden.

RundtourEinkehrmöglichkeit
Itzelberger See

Meteor & Wälder (42 km)

Die Tour führt uns in einer Schleife von der Brenz über den Meteorkrater in Steinheim und durch die weiten Wälder des Albuchs zurück ins Brenztal. Ein Abstecher ins verwunschene Wental verspricht Natur- und Felsenlandschaft vom Feinsten.

RundtourEinkehrmöglichkeit
Dampflok

Lokalbahnradweg (22 km)

Auf dem Lokalbahnradweg von Gerstetten nach Amstetten tauchen wir in die über 100-jährige Eisenbahngeschichte der Alb ein.

Einkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Riffmuseum mit GeoPark-Infostelle

Kliff Tour (36 km)

Auf der KliffTour radeln wir aus dem Brenztal heraus durch die Karibik der Urzeit. Die Kräfte der Urmeere und weitere Zeitalter der Erdgeschichte haben eine unglaublich spannende und abwechslungsreiche Landschaft mit Tälern, Kuppen, Riffen und Kliffkante hinterlassen. 

RundtourEinkehrmöglichkeit
Schättere Museumsbahn

Grüner Pfad (76 km)

Der Radweg „Grüner Pfad Härtsfeld“ führt den Radler durch eine ursprüngliche und markante Landschaft der Schwäbischen Alb. Auf dieser Tour kann man zwei nationale GeoParks erleben: den GeoPark Schwäbische Alb und den Geopark Ries. Hier findet man Trockentäler, Wacholderheiden, weite Hochflächen, herrliche Wälder und freie Ackerflächen. Eine Tour die Körper, Geist und Seele gleichermaßen bewegt und gut tut. Ausgeschildert mit Symbol und den Nummern 12 und 13, ist der Radweg auch in der Radwandermappe der Touristikgemeinschaft Erlebnisregion Schwäbische Ostalb enthalten. Die Tour kann überall gestartet werden, die Ausschilderung ist jeweils in beide Richtungen angebracht. Parkplätze sind in der Übersichtskarte eingezeichnet.

RundtourEinkehrmöglichkeitfamilienfreundlich
Auf dieser Website wird Matomo für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hierzu würden wir uns sehr freuen. Informationen zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
Ja, ich stimme zu Nein, ich stimme nicht zu