Dischingen

In der Gesamtgemeinde Dischingen finden sich viele kulturelle und historische Einrichtungen. Das Glanzstück und der Mittelpunkt ist die Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Sie wurde im Spätbarock von Josef Dossenberger in den Jahren 1766 bis 1772 erbaut. Die Pfarrkirche besitzt eine 200-jährige Orgel des berühmten Orgelbauers Josef Hoeß von Ochsenhausen, das einzige noch spielbare Werk dieses großen Meisters. Die gesamte Kirche ist ein Schmuckkästchen und wird nicht umsonst „Klein Neresheim“ genannt. Sie ist das bedeutendste Sakralbauwerk des Barocks im Landkreis Heidenheim.

Jeder Ort der Gemeinde Dischingen hatte einst seine Burg, sein Schloss oder seinen Herrensitz. Heute existieren noch das Schloss Taxis der Fürsten zu Taxis, die mittelalterliche Burg Katzenstein, das Schloss Eglingen, das Jagdschloss Duttenstein und ein im 16. Jahrhundert erbautes Renaissanceschloss in Ballmertshofen, in dem sich die ländliche Bildergalerie der Gemeinde befindet. Im Heimatmuseum Dischingen sind Gegenstände aus der Geschichte Dischingens zu besichtigen.

Info Button Internet

Gemeinde Dischingen
Marktplatz 9
89561 Dischingen
Telefon: 07327 81-0
E-Mail: rathaus@dischingen.de
Internet: www.dischingen.de

Tipp button Internet klein

Burg Katzenstein, Kloster Neresheim, Härtsfeldschättere, Härtsfeldsee, Kohlenmeiler
Wandern: Barockpfad, Thurn&Taxis-Pfad, Pfad Härtsfeldbahn
Radfahren: Wasser&Stein-Tour, Krater-zu-Krater-Radweg, Donau-Härtsfeld-Tour, Grüner Pfad

 

 

Auf dieser Website wird Matomo für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hierzu würden wir uns sehr freuen. Informationen zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
Ja, ich stimme zu Nein, ich stimme nicht zu