« zur Übersicht

Schloss Hellenstein

Standort in Großansicht

Das Schloss Hellenstein wurde 1120/30 über der Stadt Heidenheim erbaut. Nachdem die Burg im Jahr 1530 durch einen Großbrand völlig zerstört wurde, begann Mitte des 16. Jahrhunderts der Wiederaufbau. Durch den Bau des Schlosses Hellenstein, östlich der Burg, zwischen 1595 und 1611 verlor die Burg an Bedeutung. Sie wurde in die gesamte Anlage integriert und als “Oberes Schloss“ noch bis  zum Beginn der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts bewohnt.

Heute sind von der Burg nur noch Ruinen übrig. Der verfallene Rittersaal bietet den stimmungsvollen Rahmen für die jährlich stattfindenden Opernfestspiele, welche sich großer Beliebtheit erfreuen. Von der Anlage bietet sich ein malerischer Ausblick über Heidenheim und Umgebung.

Im Schloss befinden sich das Museum Schloss Hellenstein und das Museum für Kutschen, Chaisen, Karren. Gegenüber sind das Naturtheater und der Wildpark mit der Falknerei.

Auf dieser Website wird Matomo für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hierzu würden wir uns sehr freuen. Informationen zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
Ja, ich stimme zu Nein, ich stimme nicht zu