« zur Übersicht

Albschäfer-Zeitspur: Kuppenalb Gussenstadt Familientour

Karte in Großansicht
Distanz: 9 km
A
B
Bahnhof in Gussenstadt
Bahnhof in Gussenstadt

Der Weg wird bis September 2015 mit einem gelben Ring markiert. Momentan müssen Sie sich an der Beschreibung und dem Kartenmaterial orientieren. Auch die grünen Wegweiser werden bis dahin ergänzt. Wir bitten um Verständnis.

Erleben Sie 100 Jahre Eisenbahnromantik auf der Gerstetter Alb und begeben Sie sich auf die kurze Variante der Zeitspur "Kuppenalb".

Zur Familientour gehört eine ausgiebige Rast an der Bauernhauhütte mit Grillmöglichkeit. 

Sicherheitshinweise

Bitte bedenken Sie, dass Sie zu einem großen Teil auf naturnahen Wegen unterwegs sind. Wege im Wald können sich aufgrund Forstarbeiten im schlechten Zustand befinden. Bitte achten Sie deshalb auf festes Schuhwerk.

Bitte bedenken Sie, dass nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden sind. Wir empfehlen deshalb ausreichend Getränke und eventuell ein Rucksackvesper mitzunehmen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Parken

Kostenlose Parkplätze am Dorfplatz in Gussenstadt (Hauptstraße, 89547 Gerstetten-Gussenstadt)

Anfahrt

Auf der A7 bis zur Anschlussstelle Niederstotzingen und weiter auf der L1168 Richtung Dettingen, anschließend über die L1164 über Heuchlingen und Gerstetten nach Gussenstadt.

ÖPNV

Fahrplanauskünfte unter www.efa-bw.de

Wegbeschreibung

Wir starten am Bahnhof in Gussenstadt und folgen dem Wanderzeichen gelber Ring über die Bahnhofstraße. Wir gehen an der Firma Pfisterer vorbei und nach etwa 100 Meter wenden wir uns rechts und folgen dem geschotterten Weg zunächst ein kurzes Stück durch den Wald und dann am Waldrand entlang. Ein schöner Blick über die Wiesen- und Heideflächen öffnet sich uns. An der Bauernhauhütte lädt die Grillstelle zu einer ersten Rast ein. Zurück auf dem Wanderweg zunächst ein kurzes Stück weiter auf dem Wiesenweg und über einen Schotterweg gelangen wir an die Gemeindeverbindungsstraße Gussenstadt-Bräunisheim. Dieser folgen wir für etwa 500 Meter und biegen dann nach links ab. Weiter geht es über die albtypische Wachholderheide durch die Wälder des Pfaffenberges und Leerenberges Richtung Gerstetten. Durch Felder und Wiesen folgen wir unserem Wanderzeichen - gelber Ring - vorbei an einem kleinen Waldstück. Hier wenden wir uns nach links und wandern zunächst am Waldrand entlang, später durch Felder und Wiesen, vorbei an den Drei Linden. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf die Lokalbahn und vielleicht dampft das Züglein gerade vorbei. Über einen schönen Wiesenweg - den Millionenweg - kommen wir wieder nach Gussenstadt. Über den Montalweg und die Bahnhofstraße erreichen wir den Bahnhof Gussenstadt.

Albschäfer-Zeitspur: Über die "Kuppenalb" von Gerstetten nach Gussenstadt

Rundwanderung mit einer Länge von 16,8 km. Weitere Informationen finden sie hier.

Auf dieser Website wird Matomo für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hierzu würden wir uns sehr freuen. Informationen zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
Ja, ich stimme zu Nein, ich stimme nicht zu