« zur Übersicht

Georg Elser Gedenkstätte

Standort in Großansicht

Die Gedenkstätte erinnert an den in Königsbronn aufgewachsenen Schreiner Georg Elser (1903–1945). Er wollte durch sein Attentat auf Adolf Hitler am 8. November 1939 im Bürgerbräukeller in München den Krieg bzw. ein noch größeres Blutvergießen verhindern.

Georg Elser wurde am selben Tag verhaftet und nach nahezu sechs Jahren Haft in Dachau ermordet.
Ausführliche Details über das Leben Georg Elsers, das Attentat und die Zeit danach findet man unter www.georg-elser.de und www.georg-elser-arbeitskreis.de.

Widerstand gegen den Nationalsozialismus
Die Dokumentation zeigt eine Vielzahl bislang unveröffentlichter Fotos und Dokumente über das Leben und die Tat Georg Elsers. Die Ausstellung wurde konzipiert von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin in Zusammenarbeit mit dem Georg-Elser-Arbeitskreis in Heidenheim und der Gemeinde Königsbronn. Sie trägt dazu bei, dem Königsbronner Widerstandskämpfer einen angemessenen Platz in der Geschichte des Deutschen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus zu sichern.

Auf dieser Website wird Matomo für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hierzu würden wir uns sehr freuen. Informationen zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos
Ja, ich stimme zu Nein, ich stimme nicht zu