« zur Übersicht

Rennradtour "Albtäler"

Rennradfahrer Karte in Großansicht
Distanz: 179 km
A
B
Amstetten Bahnhof
Amstetten Bahnhof

Die Rennradstrecke weicht an einigen Stellen von dem ausgeschilderten Sterneradweg ab, und sollte deshalb mit Karte oder GPS gefahren werden.

Parken

Am Bahnhof in Amstetten stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Weitere Parkplätze findet man an allen weiteren Bahnhöfen.

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Merklingen, weiter über Nellingen nach Amstetten

B10 Ulm - Geislingen

ÖPNV

DB Stuttgart - Ulm

DB Ulm-Aalen

Fahrplanauskunft unter www.efa.de

Wegbeschreibung

Die Rennradroute des Albtälers startet in Amstetten und folgt am Anfang der normalen Albtäler Route bis Lonsee. Am Ortsende biegen wir links auf die K7319, der wir bis Sinabronn folgen. In der Ortsmitte biegen wir rechts auf den Westerstetter Weg ab. In Westerstetten treffen wir wieder auf den ausgeschilderten Albtäler, den wir immer an der Lone entlang bis zur K7303 radeln. Hier verlassen wir den Albtäler und fahren rechts nach Bernstadt. Wir bleiben auf der K7303 bis wir am Ortseingang von Hörvelsingen links in einen Wirtschaftsweg abbiegen. Diesem folgen wir bis Albeck, über die Ringstrasse erreichen wir eine Unterquerung der L1079 und folgen dem Radweg bis Langenau. Über die Albecker-Tor-Strasse kommen wir auf der Wasserstrasse an die Route des Albtälers. Wir bleiben bis Lindenau auf der ausgeschilderten Strecke. In Lindenau führt die Rennradstrecke wieder vom Albtäler weg, und wir fahren auf guten Wirtschaftswegen nach Stetten. Am Ortsende folgen wir rechts den Hinweisschildern zum Archäopark Vogelherd, von dort gelangen wir im Lonetal wieder auf den Albtäler. Am Ende des Lonetals fahren wir rechts auf der K3021 durch Burgberg bis zum Ortsrand von Hermaringen, hier links auf einen Wirtschaftsweg, der uns wieder zum Albtäler bringt. In Gerschweiler verlassen wir die ausgeschilderte Strecke und fahren auf der L1083, bis wir am Ortsende von Giengen erneut auf den Albtäler treffen. Diesem folgen wir bis zum Ortseingang von Herbrechtingen, dort geht es geradeaus über die Giengener Strasse zur Lange Strasse, die wir queren, um über die Brückenstrasse wieder auf den Albtäler zu treffen. Eselsburg erreichen wir auf der ausgeschilderten Strecke, dann geht es auf dem Hohenlohe-Ostalb-Radweg links die Burgstrasse hoch. Nach Überwindung der Steigung fahren wir rechts und sofort wieder links unter der L1079 durch und über Wirtschaftswege bis zur K3019, auf die wir rechts einbiegen und bis Dettingen bleiben.

! Besonder Vorsicht bei der Querung der L1079 !

In Dettingen erreichen wir wieder den Albtäler, dem wir bis Heldenfingen folgen. In Heldenfingen führt die Rennradstrecke weg, und wir folgen der Kliff-Tour auf Wirtschaftswegen über die Lindenhöfe zum Rüblinger Hof. Hier halten wir uns links um über den Landeplatz Gerstetten, (! Bei Flugbetrieb Ampel beachten !) im Ort wieder auf den Albtäler zu treffen, dem wir nun bis Geislingen folgen. Dort biegen wir von der Friedenstrasse rechts in die Staubstrasse, über welche wir an der B466 wieder auf den Albtäler treffen. An der Pulvermühle führt die Rennradstrecke weg, und wir fahren auf dem Tälebahnradweg bis Gosbach, von wo der Albtäler bis Wiesensteig verläuft. In der Ortsmitte führt die Rennradstrecke weg und wir fahren auf der L1236 hoch bis Westerheim, wo wir wieder auf den Albtäler treffen. In Merklingen führt die Rennradstrecke weg und wir fahren auf Wirtschaftswegen bis Nellingen, von wo uns der Albtäler über wenig befahrene Kreisstrassen zu unserem Ausgangspunkt in Amstetten zurückbringt.